Konzert “En Svane” (Ein Schwan)

Date/Time
Date(s) - 14/10/2018
19:00 - 20:30

Location
Dachswaldskirche

Categories


Gesang: Lisbeth Rasmussen Juel
Klavier: Olga Wien
 
Skandinavische Musik für Gesang und Klavier mit Werken von Edvard Grieg, Jean Sibelius, Carl Nielsen und anderen. Gesungen wird es auf Dänisch, Schwedish, Norwegisch und Deutsch.
 
Über das Konzert:
 
Der Schwan ist nicht nur in der nordischen Dichtung und Musik ein wiederkehrendes Symbol, sondern hat schon immer die menschliche Fantasie in der ganzen Welt beflügelt: Davon zeugt der griechische Mythos der Leda genauso wie das Märchen “Das hässliche Entlein” vom dänischen Schriftsteller Hans Christian Andersen. In seinem Märchen ist der Schwan ein Symbol der Reifung und Entwicklung eines Außenseiters zu einem schönen Wesen. In der Kunst und Literatur wird der Schwan als Allegorie der Reinheit gebraucht, etwa in Wagners „Lohengrin“, wo der Schwanenritter Lohengrin, sein Boot von einem Schwan ziehen lässt.
 
Der Ausdruck “Schwanengesang” geht auf den alten griechischen Mythos zurück, dass Schwäne vor ihrem Tode noch einmal mit trauriger, jedoch wunderschöner Stimme ein letztes Lied anstimmen. So nennt man das letzte Werk eines Musikers, Dichters oder Politikers oft Schwanengesang. Berühmt ist der letzte Zyklus von Franz Schubert geworden, der nach seinem Tod unter dem Titel Schwanengesang zusammengestellt wurde. Auch der norwegische Komponist Edvard Grieg widmete dem Vogel 1871 das Lied „En svane“ (“ein Schwan”), zusammen mit dem Text des Dichters Henrik Ibsen. 
 
Im Jahr 1984 wurde der Höckerschwan zum Nationalvogel Dänemarks erklärt.

Daher hat die dänische Mezzosopranistin Lisbeth Rasmussen Juel ihr erstes Konzert im skandinavischen Themenkreis “ein Schwan” betitelt und wird Ihnen durch ein vielfältiges Programm zeigen, was ihre Wurzeln sind. Sie wird von ihrer Freundin, der ausgezeichneten Pianistin Olga Wien begleitet.
 
Lisbeth Rasmussen Juel
Olga Wien